10.10.2017 Schöner Wohnen in Fischlaken

GENO BANK vermietet hochwertigen Wohnraum

Essen, 10. Oktober 2017 – Die GENO BANK profiliert sich erneut als Anbieter hochwertiger Mietobjekte in Essen. Gemeinsam mit der Grenzland Bau GmbH entstehen am Scheppener Weg in Fischlaken 18 komfortable Mieteinheiten.
Die beiden Mehrfamilienhäuser oberhalb des Baldeneysees stehen in einer der besten Wohnlagen in Essen und überzeugen – wie alle GENO WOHNEN-Objekte – durch attraktive Grundrisse. Auf mehr als 1.800 Quadratmetern Wohnfläche entstehen 18 Wohnungen in Größen von 65 bis 133 Quadratmeter, die viel Komfort und hohe technische Standards bieten. Eine gute Infrastruktur, die Ausrichtung nach Süden, 25 Tiefgaragenplätze mit Direktzugang zum Haus, barrierefreie Aufzüge, Fußbodenheizung, Parkettböden sowie ein Full- Service durch Hausmeister machen die Wohnungen zu begehrten Mietobjekten. Beim symbolischen Richtfest am 10.10.2017 nahmen Vertreter der GENO BANK und von Grenzland Bau den Baufortschritt, der perfekt im Zeitplan liegt, in Augenschein. Die Erstvermietung erfolgt durch die GENO IMMOBILIEN GmbH.
Wie schon bei den Wohneinheiten am Schüttberg in Mülheim-Dümpten ist die Liste der Interessenten bereits vor Fertigstellung lang. Für Heinz-Georg Anschott, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK, ist das die beste Bestätigung der Neuausrichtung des Kreditinstituts: „Wir haben mit der Entscheidung, in den Wohnungsbau zu investieren und hochwertigen Mietraum zu schaffen, den richtigen strategischen Ansatz in der Niedrigzinsphase gewählt.“ Mit der Grenzland-Bau GmbH verbindet die GENO BANK eine gewachsene Partnerschaft. Bereits 2012 entstand in Essen Horst das Erfolgsprojekt „Ruhrterrassen“, das Grenzland Bau entscheidend geprägt und positiv gestaltet hat. Marco Körkemeyer, Geschäftsführer der Grenzland Bau GmbH, schätzt die partnerschaftliche
Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige Zusammenarbeit mit der GENO BANK über das Tagesgeschäft hinaus festigen können und wissen, dass wir auch das
Projekt am Scheppener Weg in gute Hände übergeben.“
Aufgrund ihres hohen Qualitätsstandards werden alle Mietobjekte der GENO BANK stark nachgefragt. So sind die Wohnungen am Schüttberg in Mülheim Dümpten bereits vollständig vermietet und für die 29 Wohneinheiten auf der Frankenstraße und die 41 GENO BANK ESSEN eG Wohneinheiten in Burgaltendorf gibt es Nachfragen im dreistelligen Bereich. Die Fertigstellung der Häuser am Scheppener Weg ist für Sommer 2018 geplant.

Ansprechpartner:  

GENO IMMOBILIEN GmbH
Petra Rolef
Telefon +49 201 5603-6000
petra.rolef@genoimmoessen.de

Ein erfahrenes Team, wenn es um hochwertigen Wohnraum geht: v.l. Daniel Kürten, Geschäftsführer der GENO IMMOBILIEN GmbH, Henning Wichart, Vorstand der GENO BANK, Marco Körkemeyer, Geschäftsführer der Grenzland Bau GmbH sowie Heinz-Georg Anschott, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK