Paten für Arbeit e. V. und GENO BANK Essen

Initiative „Ausbildungspatenschaften“ erhält Förderpreis der WGZ BANK Stiftung

Schulabschluss, Berufswahl, Persönlichkeitsbildung – diese wichtigen Eckpfeiler in der Entwicklung eines Jugendlichen unterstützt die Initiative „Ausbildungspatenschaften“, die im Juni ausgezeichnet wurde. Bereits zum fünften Mal fördert die Stiftung der WGZ BANK Projektideen und Initiativen zur Verbesserung der gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Bildung. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt des Förderpreises auf der Weiterentwicklung persönlicher Stärken. Unter dem Motto „Wissen macht stark – Initiativen, die Türen öffnen“ reichten die Volks- und Raiffeisenbanken ihre Vorschläge ein. Drei von ihnen, darunter die von der GENO BANK geförderte Initiative „Ausbildungspatenschaften“ des Paten für Arbeit e. V., erhielten am Ende das Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro. „Dass dieses wichtige Projekt nun mit einem Preis dotiert wurde, ist für die ehrenamtlichen Helfer des Vereins eine große Bestärkung in ihrem Engagement“, freut sich Heinz-Georg Anschott, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK.  

Die Initiative vermittelt jährlich Patenschaften an Schüler der neunten Klassen aus fünf Essener Gesamt- und Hauptschulen mit dem Ziel, die Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf bis zum Ende ihrer Ausbildungszeit zu begleiten. Die Paten arbeiten ehrenamtlich und werden unter anderem in Seminaren intensiv auf ihre Arbeit vorbereitet. Die schulische und berufliche Ausbildung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Paten, Lehrern, Ausbildern und den Projektverantwortlichen des Vereins. So konnten seit dem Jahr 2000 über 500 Patenschaften mit mehr als 200 ehrenamtlichen Paten eingerichtet werden. Über 60 Prozent der Jugendlichen haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet oder stehen kurz vor dem Abschluss. Dabei bietet das Projekt „Ausbildungspatenschaften“ den Jugendlichen mehr als nur umfassende Hilfestellung bei Schulabschluss und Berufswahl, es unterstützt sie darüber hinaus durch die langfristige Begleitung auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Ein Projekt, das sich perfekt in die gemeinsame genossenschaftliche Idee einfügt und zum Grundgedanken der WGZ BANK Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe passt.

Erhielt den dritten Preis: Das Projekt „Ausbildungspaten“ des Paten für Arbeit e. V. Die Vorstandsmitglieder Ursula Hohmann, Mandy Hindenburg und Wolfgang Weber nahmen die Ehrung gern entgegen. Ebenfalls anwesend waren Heinz-Georg Anschott, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK und Vertreter der WGZ BANK Strifung
(Foto: Peter Grewer)