Erneut das beste Ergebnis der Geschichte

GENO BANK legt Geschäftszahlen für das Jahr 2012 vor

Essen, 24.01.2013

Die GENO BANK ESSEN hat auch im Jahr 2012 erfolgreich gewirtschaftet und kann sich erneut über das beste Ergebnis ihrer Geschichte freuen. Auch ist die Bank nach wie vor nicht von den Auswirkungen der Staatsschuldenkrise betroffen.

Das Kreditinstitut verfügt über eine Eigenkapitalquote (Gesamtkapitalquote) von
18 %. Die zukünftig erhöhten Anforderungen gemäß Basel III werden bereits heute deutlich übertroffen. Aufgrund der guten Eigenkapitalausstattung und einer Liquidität von annähernd 0,5 Milliarden Euro sucht die Bank aktiv Kreditgeschäft.
 
Besonders freut sich der Vorstandsvorsitzende Heinz-Georg Anschott über die positive Entwicklung des Kundengeschäftes: sowohl die Kundenkredite als auch die Kundeneinlagen wuchsen erneut. Die Erträge konnten ebenfalls wieder gesteigert werden, so dass sich der Gewinn um 12 % erhöhte. Darüber werden sich besonders die Bankteilhaber freuen, die in Form der Dividende davon profitieren. Der größte Teil des Gewinns soll jedoch zur Rücklagenstärkung verwendet werden und steht somit für zukünftiges Kreditgeschäft zur Verfügung.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes blickt der Vorstand optimistisch auf die weitere Entwicklung in 2013.

Das im Mai 2012 in Rüttenscheid eröffnete Beratungszentrum wird gut angenommen und beweist, dass die Entscheidung zur Expansion - entgegen dem Markttrend - richtig war.

Erneut hat die GENO BANK im vergangenen Jahr den Sieg im Test der Regionalbanken für ihre Beratungskompetenz errungen. Mit einer Bilanz von vier ersten und zwei zweiten Plätzen unterstreicht das Bankinstitut eindrucksvoll seine konstant gute Qualität.