Der „Stern des Sports“ in Bronze für die Integrationsarbeit der MTG Horst

Die GENO BANK zeichnet den Verein für sein besonderes Engagement aus.

Essen. Am 24. Oktober ging die Verleihung des „Breitensport- Oscars“ in die zweite Runde: Die „Sterne des Sports“ honorieren das soziale Engagement der Vereine und ihren gesellschaftlichen Einsatz. Und es gibt sie in Gold (Bundesebene), Silber (Landesebene) und Bronze (Ortsebene). Die Initiatoren des wohl bedeutendsten Breitensportpreises in Deutschland sind der Deutsche Olympische Sportbund und die Gruppe der Genossenschaftsbanken. Auf lokaler Ebene ist die GENO BANK Träger des Wettbewerbs.


Als Zweitplatzierte konnte sich die MTG Horst den „Stern des Sports“ in Bronze sichern. Das Projekt „Wir sind MTG – Abteilung Zuflucht“ hat die Jury überzeugt. Seit vielen Jahren fördert der Verein das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund. Besonderes Augenmerkt gilt derzeit den vielen Flüchtlingen, die im Stadtteil ein neues Zuhause gefunden haben. Über den Sport können sie trotz einer eventuellen Sprachbarriere soziale Kontakte aufbauen und werden in die Gesellschaft integriert. Dieses Engagement wurde mit 1.000 Euro prämiert.

Foto (Lukas) v.l.:Eiko Rümker (MTG), Jörg Ludwig (MTG), Markus Pös-se (Jury), Susanne Wilde (GENO BANK), Jomaa Ashour (MTG), Jan Schäfer (Jury) und Peter Rehberg (MTG)