GENO BANK zeichnet den SC Frintrop aus

„Stern des Sports“ in Bronze für Integration und Inklusion

Essen, 1. September – Eine Steigerung von 20 auf 100 Kinder in zwei Jahren: Das ist die positive Bilanz, die Gordon Senft vom SC Frintrop 05/21 e. V. bei seiner Integrations- und Inklusionsarbeit ziehen kann. Der Verein bringt in seinen Mannschaftsaufstellungen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung und Kinder aus Flüchtlingsfamilien zusammen und fördert durch den Sport die Integration in Stadtteil und Gesellschaft. In speziellen Weiterbildungen und Schulungen machen sich die Trainer und Betreuer des SC Frintrop für diese Aufgabe fit. Hier erhalten sie Anregungen für die Integrationsarbeit und Handlungskompetenzen für das interkulturelle Zusammenleben im Verein. Ein Trainer mit DFB-Lizenz der Fußballschule arbeitet zudem einmal pro Woche mit Kindern in drei Grundschulen und sechs Kindertagesstätten.

Dies alles geht nicht ohne freiwillige Helfer. Und so machen sich beim SC Frintrop zahlreiche Mitglieder für die Integration und Inklusion stark und organisieren Veranstaltungen wie Flohmärkte, um die finanziellen Mittel zu sichern. Dieses ehrenamtliche Engagement hat die Jury im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ mit einem Stern in Bronze und einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro prämiert.

Der dritte Platz geht mit einem „Stern in Bronze“ und einem Scheck über 500 Euro an den Vorjahressieger SC Frintrop 05/21 e. V.